Erdbeben der Stärke 5,3 erschüttert die griechische Insel Kreta

Europa

VonZugehörige Presse 18. September 2020 VonZugehörige Presse 18. September 2020

Athen, Griechenland – Ein Erdbeben mit einer vorläufigen Stärke von 5,3 erschütterte am Freitag die südliche Insel Kreta, teilten griechische Behörden mit. Es gab keine unmittelbaren Berichte über Schäden oder Verletzungen.

Das Athens Geodynamic Institute sagte, das Unterwasserbeben ereignete sich um 19:28 Uhr. Ortszeit (1628GMT; 12:28 Uhr EDT) vor der Südküste der Insel und ihr Epizentrum lag in einer Tiefe von 40 Kilometern (25 Meilen).

Griechenland ist einer der erdbebengefährdetsten Teile der Welt, und Kreta selbst hat ein hohes Auftreten von Beben. Die meisten richten wenig Schaden an und Todesfälle sind selten. 1999 kamen jedoch bei einem Erdbeben in der Nähe von Athen 143 Menschen ums Leben.

Copyright 2020 The Associated Press. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Material darf ohne Genehmigung nicht veröffentlicht, gesendet, umgeschrieben oder weiterverbreitet werden.